Dorfprojekt

Unser HORNER Dorfprojekt 2017/18:           PREDA Philippinen

Nachbetreuung von Opfern sexuellen Missbrauchs und Ausbeutung

PREDA (People’s Recovery and Empowerment and Development Assistance) ist eine philippinische Organisation, die sich seit 40 Jahren für Menschenrechte und gerechtere soziale Entwicklung einsetzt (mehr zu ihren Projekten: www.preda.org).

Kernpunkt der Arbeit von PREDA ist die Stärkung von Frauen und Kindern.

PREDA führt zwei Zentren für missbrauchte und ausgebeutete Kinder und Jugendliche. Hier setzt unser Projekt an:

Nachbetreuung von ca. 30 Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren nach ihrem Aufenthalt im PREDA-Mädchenheim. Eine Gruppe von Sozialarbeitern und Juristen unterstützen die Mädchen bei ihrer Reintegration in die Gesellschaft, sie schützen sie und begleiten sie in Rechtsfragen und Gerichtsverfahren, helfen ihnen in ihrer Berufs- und Weiterbildung, suchen mögliche Pflegefamilien oder Wohnmöglichkeiten. Eine externe Beratungsstelle in der nahen Stadt Olongapo ist Anlaufstelle, die Mädchen sollen einfach Beratung einholen können und im Alltag begleitet werden. Motivationsarbeit in Krisenzeiten ist fester Bestandteil der Projektarbeit.

Vicky und Andres Vogel-Flores aus Horn besuchen PREDA und halten uns auf dem Laufenden.

Unser DANK gilt allen, welche sich für das Horner Dorfprojekt auf irgendeine Weise engagieren und ideel oder finanziell unterstützen. Somit habe diese 30 Mädchen eine Chance auf eine bessere Zukunft. Danke schön = salamat (in Tagalog).

Eine Gruppe Mädchen aus dem PREDA-Heim mit dem
PREDA-Gründer und Leiter Shay Cullen


Aktuelle Zusammensetzung des Komitees "Horner Dorfprojekt"

Politische Gemeinde                             N. Josuran-Perret

Schulgemeinde / Schule                       C. Egli / S. Koch-Genilke

Evang. Kirchenvorsteherschaft             T. Elekes

Kath. Kirchenvorsteherschaft                J. Bucher

Kath. Pfarrei                                           K. Nibali

Horner Dorfznacht                                 R. Dürr

Kassier                                                   S. Petrak

Vorsitz                                                     A. Vogel

DORFPROJEKT:  ZWECK – ENGAGEMENT – FINANZIELLE MITTEL

Seit über zwei Jahrzehnte engagiert sich die Horner Bevölkerung in der grosszügigen Unterstützung notleidender Mitmenschen, gezielt und weltweit. Federführend sind seit jeher die Vertreter die beiden Kirchgemeinden in enger Zusammenarbeit mit Delegierten aus Schule und Politischer Gemeinde.

Die jährlichen Zuwendungen im Rahmen wechselnder Projekte setzen sich zusammen aus fixen Beiträgen der Korporationen und den Reinerträgen aus verschiedenen Anlässen während des Jahres in unserem Dorf, wie z.B. Dorfz`nacht, Sternsingen, Adventsmarkt, Gottesdienstkollekten, Seefest,  etc.